PLANCOMPANY
PlanCompany

Oma´s Haushaltstipps



Fenster, Türen & Co:

  • Damit die Fenster im Haus oder Auto nicht mehr beschlagen verwendet man ein sauberes Staubtuch, dass man in eine kräftige Waschmittellauge eintaucht. Das Tuch ohne ausspülen trocknen lassen. Die frisch geputzten Fenster mit dem trockenen Tuch abwischen. So beschlagen die Fenster nicht mehr.
  • Putzstreifen entstehen fast immer. Diese kann man mit einer alten Strumpfhose ganz einfach wegreiben.
  • Um die Lebensdauer von Rolladengurten zu verlängern, sollte man diese mit einer Kerze einreiben.
  • Die Rippen der Heizkörper sind schwer zu reinigen. Wickeln Sie eine Tuch um einen Kleiderbügel. Damit entfernt man den Staub in den Zwischenräumen ganz einfach.


Duft im Haus:

  • Um schädliches Kohlendioxid im Haus abzubauen eignen sich Grünlilien und Birkenfeigen (Ficus), Bananen und Efeu besonders gut. Sie filtern auch Zigarettenqualm. In dunklen Räume eignen sich Farne sehr gut.
  • Manchmal verströmen Staubsauger einen unangenehmen Geruch. Dem kann man entgegen wirken indem man gelegentlich vor dem Staubsaugen etwas Waschpulver aufsaugt oder einige Tropfen Duftöl auf den Staubsaugersack träufelt. So riecht es während und auch nach dem Saugen angenehm.
  • Unangenehm riechende Blumenvasen kennt jeder. Um dies zu vermeiden, gibt man einige Tropfen Spülmittel ins Wasser. Das Spühlmittel schadet den Blumen nicht - im Gegenteil: Die Blumen halten länger.


Gegen Schädlinge:

  • Sie haben mehrere Mücken in einem Raum? Richten sie einen hellen Lichtstrahl auf eine Wand. Dort sammeln sich nach einer Weile die Tiere und sie können diese leicht erschlagen.
  • Motten meiden Zeitungspapier. Wickeln Sie Ihre Wollsachen in Zeitungspapier und sie sind vor den Motten sicher.
  • Um die Zahl der Fliegen im Raum zu verringern, sollten Sie von Zeit zu Zeit einige Tropfen Essig auf der Herdplatte verdampfen lassen.
  • Um Fliegen von Scheiben fern zu halten verwendet man die Brühe von geschnitttenen, abgekochten  Zwiebeln. Mit der erkalteten Brühe wischt man die Scheiben ab.
  • Ameisen mögen keine Gewürznelken. Legen Sie Gewürznelken an mögliche Eingänge um Ameisen fernzu halten. Dies wirkt auch unter der Spüle, auf Küchenbretter mit Lebensmittel und in Schränken.
  • Sie haben eine Ameisenstraße? Machen Sie einen Kreidestrich und testen Sie ob die Behauptung stimmt: "Ameisen können nicht über Kreide krabbeln.


Bodenpflege:

  • Wenn Ihr Stein- und Fliesenböden glanzlos ist, so erhalten Sie den Glanz zurück indem Sie eine Kappe Weichspüler ins Wischwasser geben.
  • Eine Kappe Essig im Wischwasser entfernt den Grauschleier auf gefliesten Böden.
  • Bürsten Sie Ihre Kokosläufer mit Salz- oder Sodawasser. Sie werden sehen wie schön diese wieder werden.
  • Sparen Sie Geld für teure Spezialstaubtücher. Eine alte Nylonstrümpfe, die Sie über Ihren Wischer ziehen, dient sehr gut zur Reinigung von Laminatböden. Der Staub haftet hervorragend an der Strumpfhose.
  • Dem Grünspan auf Bodenplatten kann mit Essig entgegen gewirkt werden. Schütten Sie Essig auf den Grünspan, lassen Sie ihn einwirken und dann gründlich mit Wasser abspülen.


Reinigen & Pflegen

  • Kerzenwachs auf der Tischplatte ist schwer zu entfernen. Sie sollten es aber nicht einfach abkratzen. Besser funktioniert es, wenn man das Wachs einige Zeit mit einem Föhn erwärmt, bis es weich ist und man es dann leicht mit einem Papiertuch entfernen kann. Wischen Sie danach mit Essigwasser über die Stelle und polieren Sie diese.
  • Um Fettflecken vom Ledersofa zu entfernen sollte man sofort die Stelle mit etwas geschlagenem Eiweiß abreiben.
  • Verrußte Sichtgläser von Öfen werden mit Backofenspray wieder sauber: einsprühen, einwirken lassen und abwischen. Bei starker Verrußung kann man Asche auf eine Küchenrolle geben und das Glas vorher damit abreiben.
  • Aluminiumgegenstände können mit Zitronensaft abgerieben und ab und zu mit Essigwasser ausgekocht werden.
  • Lassen Sie die Schlieren auf Ihren Brillengläsern verschwinden indem Sie einen Tropfen Essig oder Wodka auf die Gläser geben und verreiben.
  • Dunstabzughauben verschmutzen sehr schnell mit Fett. Um dieses Fett mühelos zu entfernen geben Sie Sonnenblumenöl auf eine Küchenrolle und wischen Sie die Verschmutzung einfach weg.